Zeitlupe

Ein Projekt von raum.klang.tanz und der Zürcher Hochschule der Künste, 2014

​​​Szenografie und Klang: Helen Prates de Matos

Geige: Mirjam Kindle

Tanz und Bewegung: Angela Galmarini

Welche Räume werden durch Klang eröffnet? 

Welche Klänge erwecken Bewegungen? 

Welche Bewegungen definieren den Raum?

 

Im Rahmen der parktischen Bachelor-Arbeit von Helen Prates de Matos treffen drei Disziplinen - Szenografie, Musik und Tanz - aufeinander und laborieren zu den Themen Raum, Klang und Bewegung. Aus dem Bauch heraus. Im Hier und Jetzt. Gegenseitige Beeinflussung steht in Vordergrund. Immer neue Themen werden mit Körper, Geige und Rauminterventionen untersucht.

Das gesammelte Material wird in einer Installation in einem Zwischennutzungs-Objekt an der Rautistrasse in Zürich zusammengefügt und dem Publikum präsentiert.

© 2020 pratesdematos Kontakt